Ergonomie am Arbeitsplatz – Was ist wichtig und welche Tipps kann ich umsetzen?

Was ist Ergonomie? 

Allgemein bedeutet Ergonomie so viel wie die „Gesetzmäßigkeit der Arbeit“ und beschäftigt sich mit der optimalen Gestaltung der Schnittstelle von Mensch, Maschine und Umwelt. Tagtäglich kommen wir mit diesem Thema in Berührung und beeinflusst so unser Leben nachhaltig. Ergonomie hat das Ziel Arbeitsabläufe und – Bedingungen unter gesundheitlichen, wirtschaftlichen und qualitativen Gesichtspunkten zu betrachten und eine optimale Anpassung des Arbeitsumfeldes und der Arbeitsutensilien an die menschlichen Bedürfnisse anzupassen. Jeder Mensch, Arbeitsplatz und jedes Arbeitsgerät bringt andere Voraussetzungen mit sich. Daher ist eine individuelle Betrachtung und Anpassung unumgänglich um das Wohlbefinden und die Gesundheit des Menschen zu steigern und die Effizienz der Arbeitsprozesse deutlich zu erhöhen. Denn viele gesundheitliche Probleme stehen im Zusammenhang mit unzureichender Ergonomie am Arbeitsplatz und machten im Jahre 2019 etwa 22,5% der Fehlzeiten aus.

Insgesamt haben sich sechs Themenbereiche herauskristallisiert die beim Thema Ergonomie auf jeden Fall berücksichtigt werden sollten:

1. Stehen

2. Sitzen

3. Montieren

4. Die richtige Tischhöhe

5. Transportieren und Bewegen

6. Zusammenfassung

Ergonomie beim Montieren:

Dort wo montiert und bearbeitet wird, sind verschiedene Bewegungsabläufe und körperliche Anforderungen an der Tagesordnung. Ein modernes Montage- und Packarbeitsplatzsystem sollte daher besonders variabel sein und sich an Prozesse und Arbeitsabläufe optimal anpassen lassen. Dank eines flexiblen Montagearbeitsplatzes lassen sich nicht nur Zeitersparnis und Qualitätssicherung feststellen, sondern berücksichtigen vor allem das Thema Ergonomie. Alle Komponenten können individuell auf unterschiedlichste Körpermaße zum Beispiel durch einen elektrisch verstellbaren Tisch angepasst werden. So kann schnell und praxisgerecht auf unterschiedlichste Voraussetzungen reagiert werden und sorgt für Entlastung bei der Arbeit.

Greifraum: Allgemein bestimmt der Greifraum die Anordnung der Arbeitsmittel und gibt so den Bereich vor, in dem eine Tätigkeit sinnvoll ausgeführt werden kann. Egal ob Verpacken, Montieren oder Arbeiten am Computer, alle Arbeitsmittel sollten mit aufgerichtetem Oberkörper erreicht werden, ohne eine Drehung des Rumpfes oder Verlassen des Arbeitsplatzes. 

Hinweis:

Insgesamt gibt es drei relevante Zonen die berücksichtigt werden müssen. 

1. Beidhandzone -> Im Gesichtsfeld (30°) -> zentrale Arbeitsbereiche für das Werkstück, Montagearbeiten, Werkzeuggebrauch

2. Einhandzone -> Im Blickfeld (70°) -> Die Einhandzone ist der erweiterte Arbeitsbereich und dient der Bereitstellung und Ablage häufig benötigter Materialien. 

3. Erweiterte Einhandzone -> Im Umblickfeld (120°) -> In dieser Zone werden weniger häufig benötigte Materialien abgelegt. Von einer intensiven Nutzung dieser Zone ist abzuraten, da durch viele Wiederholungen oder schweres Gewicht eine Überlastung des Körpers droht.

 

Auch heutzutage erfordern noch viele Arbeitsplätze eine stehende Tätigkeit, woraus auch eine große Anzahl von körperlichen Belastungen resultiert. Wichtig dabei ist es, dass sowohl Arbeitgeber, als auch Arbeitnehmer auf die wesentlichen ergonomischen Aspekte Rücksicht nehmen.

Dazu zählt beispielweise, dass die Arbeitstischhöhe entsprechend angepasst werden kann. Durch diese Anpassung können bereits einige Fehlhaltungen verhindert werden. 

Die richtige Tischhöhe einstellen: 

Der wichtigste Variable hier ist die Körpergröße. Für jede Körpergröße gibt es eine Orientierung, welche Stehhöhe die Beste ist. Gerade in Betrieben, wo unterschiedliche Schichten am gleichen Arbeitsplatz arbeiten, sollte über einen höhenverstellbaren Arbeitsplatz nachgedacht werden. Somit wird auch, nach einem Schichtwechsel, auf die Ergonomie eines jeden Arbeiters Rücksicht genommen.

Körpergröße Sitzplatzarbeit Steharbeitsplatz

KörperrößeSitzplatzbreiteSeharbeitsplatz
1,60 m 72 cm 90 cm
1,65 m 72,5 cm 95 cm
1,70 m 73 cm 100 cm
1,75 m 75 cm 102,5 cm
1,80 m 77 cm 105 cm
1,85 m 79 cm 107,5 cm
1,90 m 81 cm 110 cm

 

Wenn Sie richtig und bequem stehen wollen, so sollten Sie die Tischhöhe so auswählen, dass die Arme im rechten Winkel auf der Tischplatte aufliegen. Die Schultern bleiben locker und werden nicht nach oben gezogen, was sonst zu schmerzhaften Verspannungen führen könnte. 

Doch auch beim Stehen, hilft Bewegung. Das klingt zunächst etwas widersprüchlich, aber es stimmt. Speziell abgestimmte Arbeitsplatzmatten sorgen dafür, dass beim Stehen die Gelenke entlastet werden. Arbeitsmatten sind aus elastischem Material gefertigt und sorgen für eine ständige Stimulation des Fußes. Dies führt zu einer besseren Blutzirkulation. Zugleich sorgt eine ungleichmäßige Verteilung des Gewichtes für einen vermehrten Haltungswechsel. 

 

 

Tipp:

Sechs Regeln für richtiges Arbeiten am Steharbeitsplatz:

1. Höhenverstellbare Schreibtische

2. Greifraumhöhe für häufig genutztes Material nicht über Herzhöhe

3. Regelmäßiger Wechsel der Haltung

4. Vorgeneigte Haltung wirkt sich auf Dauer negativ aus

5. Bildschirme nicht zu hoch montieren um das Überstrecken des Nackens zu vermeiden

6. Mittlere Dehnstellung der Handgelenke 

 

 

 

Hinweis:

Ergonomie ist kein Luxus, sondern eine sinnvolle Investition in die Gesundheit und Zufriedenheit des Personals.

Außerdem fordert das Arbeitsstättengesetz (§ 3 Absatz 1 ArbStättV), dass die Beurteilung der Arbeitsbedingungen nach § 5 des Arbeitsschutzgesetzes der Arbeitgeber festzustellen hat, ob die Beschäftigten Gefährdungen beim Einrichten und Betreiben von Arbeitsstätten ausgesetzt sind oder sein können.

 

 

Starke Muskulatur stützt Ihren Körper – Ergonomischer Schutz 

Das Arbeiten im Stehen ist mit einer guten Haltung grundsätzlich gesund, denn eine trainierte Muskulatur schützt vor Fehlhaltungen oder Überbelastung. Wie oben beschrieben regen die Arbeitsmatten zum stetigen Haltungswechsel an und sorgen für die Blutzirkulation. Bei dem Stehen auf einer solchen Matte wird für eine Kontraktion der Muskulatur gesorgt. Das regt den Blutkreislauf und die gesunde Venenfunktion an. 

Sitzen, aber richtig! – Wie man ergonomisch sitzt

Ob in der Produktion, im Labor oder im Büro. Jeder Einsatzzweck hat besondere Anforderungen an einen Stuhl. Gerade wenn es um das Thema Arbeitsstuhl geht. Im wechselnden Schichtbetrieb sollte sich jeder Stuhl individuell auf verschiedene Arbeiter anpassen lassen können.

Aufgerichtetes sitzen sollte somit gewährleistet sein. Die Beckenkippung wird durch die verstellbare Sitzneigung nach unten unterstützt. 

Auch die Bedienung sollte entsprechend simple funktionieren und trotzdem unter ergonomischen Gesichtspunkten, das Optimum an Ergonomie, herausholen. Arbeitgeber sollten bei der Neuanschaffung der Arbeitsplatzstühle die Mitarbeiter in die Nutzung der Einstellungsmöglichkeiten schulen. Auch eine Bedienungsanleitung sollte am oder in der Nähe des Arbeitsplatzes auffindbar sein. 

Rückenlehnengegendruck :

Die Lehne eines Arbeitsstuhles sollte immer in Kontakt mit dem Körper des Anwenders sein. Dabei ist darauf zu achten, dass diese entsprechend auf das Körpergewicht eingerichtet ist. Es sollte problemlos möglich sein, dass der Oberkörper durch die Rückenlehne in Balance gehalten wird, aber der Anwender nicht von der Rückenlehne aus der Sitzfläche gedrückt wird. Also sollte man nicht das Gefühl haben, dass man aus der Sitzfläche hinausgedrückt wird, noch nach hintenüberkippt. 

Ähnlich, wie beim ergonomischen Stehen ist auch eine wechselnde Sitzposition empfehlenswert. Somit sollte eine gleichmäßige Dauerbelastung vermieden werde. Ein guter Arbeitsplatzstuhl ermöglicht daher ein dynamisches Sitzen. 

Beim sitzen sollte Knie und Ellenbogen sich im Winkel von 90-100 ° befinden. Auch die Armlehnen sollten zum Stützen genutzt werden, wodurch die Schultern entspannt sind. Dabei sollten die Armlehnen so eingestellt sein, dass Sie dieselbe Höhe, wie der Tisch haben. 

 

Tipp:

Woran erkennt man einen guten Arbeitsplatzstuhl?

1. Er bietet eine Sitzhöhe mit großem Verstellspektrum

2. Permanenten Kontakt vom Anwender mit der Rückenlehne

3. Die Rückenlehne ist verstellbar

4. Der Arbeitsplatzstuhl lässt sich leicht und intuitiv bedienen.

5. Er ist ergonomisch geformt

 

 

Ergonomie beim Transportieren und Heben: 

Bis heute sind einige Lastenhandhabungen von Personal unumgänglich. Oft sind diese aber unter ergonomischer Sicht schädlich für den Körper – zumindest ohne richtige Vorkehrungen. Daher ist es enorm wichtig geeignete Arbeitsmittel zur Handhabung von manuellen Belastungen zu nutzen. 

Die Herausforderung ist dabei, dass jede Last einen jeden Mitarbeiter unterschiedlich belastet. Dies kann auf Vorerkrankungen oder anderen individuellen körperlichen Voraussetzungen liegen. Dabei ist beispielsweise die Rückenmuskulatur eines jeden Mitarbeiters unterschiedlich ausgeprägt. Lasten, welche für den einen Mitarbeiter leicht und problemlos zu bewältigen sind, können für einen anderen bereits eine gewisse Herausforderung darstellen. Somit auf Dauer die Gesundheit langfristig, negativ, beeinflussen. 

Um die richtige Wahl an Arbeitshilfen für die Lastenhandhabung zu treffen sollte man sich folgende Punkte überlegen (z.B. bei Hubwagen): 

Welche Kräfte wirken beim Anfahren und Stoppen?

Welche Kräfte müssen beim Laufen bzw. Ziehen oder Schieben aufgebracht werden?

Wie genau müssen die Lasten beim Rangieren aufgewendet werden?

 

Tipp:

Wenn Lasten ohne Hilfsmittel transportiert werden müssen, so ist die Körperhaltung enorm wichtig. Damit die Wirbelsäule und die Bandscheibe gesund bleiben sollte eine starke Rückenmuskulatur gegeben sein. Denn diese sorgt dafür, dass wir aufrecht gehen und verhindert Fehlhaltungen. 

In der Lastenhandhabungsverordnung steht, dass vom Arbeitgeber geeignete Maßnahmen getroffen werden müssen, oder geeignetes Arbeitsmaterial, um manuelle Lasten zu vermeiden. 

 

 

Doch was können geeignete Arbeitsmittel sein? 

Auch kleine Lastenwege zu entlasten ist sinnvoll. So sollte z.B. bei der Kommissionierung im Lager die den Anforderungen entsprechenden Mittel zur Verfügung stehen. 

Je nach Anwendungsgebiet könnten dies ein einfacher Tischwagen sein, Fahrgestelle für Aufsetzrahmen (Paletten-Fahrgestelle), oder Hubwagen bzw. elektronische („Ameisen“) Hubwagen sein.

Auch kleine Lasten sind auf Dauer gesundheitsschädigend. So sollten Arbeiter die zum Beispiel oft mit Maschinen arbeiten, durch leichte und sichere Hebelzüge entlastet werden. Diese sorgen dafür, dass zum Beispiel das Gewicht des Druckluft- oder Elektrowerkzeuges selbst nicht gehalten werden muss, denn diese Federzüge lassen die Werkzeuge und Maschinen, in der gewünschten Position stehen. Dadurch wird die Belastung für den Körper erheblich gesenkt und Arbeiten können dadurch dauerhaft einfacher, schneller und präziser ausgeführt werden. Bei komplexeren Lasten sollte über die Anschaffung eines Elektrokettenzuges nachgedacht werden. Auch Flaschenzüge können bereits eine gute Entlastung darstellen.

Welche Ergonomischen Produkte bietet der Werkzeugspezialist an?

Ergonomischer Bürostuhl 

Stehhilfe

Lagerstuhl

Schreibtisch

• Fahrradwerkzeug

Hubwagen

Palettenfahrgestell

Hubtische

Sackkarre

Etagen Rollwagen 2 Etagen

Magazin Wagen

Zusammenfassung

Insgesamt lässt sich sagen, dass Ergonomie am Arbeitsplatz eine immer höhere Rolle spielt. Durch langes Sitzen am Arbeitsplatz ist die Belastung für die Bandscheiben zu hoch. Daher helfen bereits kleinere Maßnahmen, wie zum Beispiel ein ergonomischer Stuhl oder ein höhenverstellbarer Schreibtisch oft aus. Immer mehr Arbeitgeber sind daran interessiert, in die Gesundheit der Mitarbeiter zu investieren, um diese langfristig zu binden. Daher sollten Sie sich nicht scheuen ihren Arbeitgeber auf das Thema ergonomischer Arbeitsplatz anzusprechen.

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Stehhilfe PU-Sitz Gest.schwarz VB 610-860 Stehhilfe PU-Sitz Gest.schwarz VB 610-8…
Art.-Nr.: 134554
Hersteller: Mey CHAIR SYSTEMS

Lieferzeit 14 Werktage

157,19 €
inkl. MwSt.
Arbeitsstuhl mit Gleiter Pu-Schaum 440-580 mm Arbeitsstuhl mit Gleiter Pu-Schaum 440-…
Art.-Nr.: 134598
Hersteller: Mey CHAIR SYSTEMS

Lieferzeit 14 Werktage

275,59 €
inkl. MwSt.
Schreibtisch Grau von 620 - 1270 mm Schreibtisch Grau von 620 - 1270 mm
Art.-Nr.: 146118
Hersteller: Hammerbacher GmbH

Lieferzeit 7 Werktage

688,54 €
inkl. MwSt.
Aufsetzrahmen 22901 f. Paletten-Fahrgestell Aufsetzrahmen 22901 f. Paletten-Fahrges…
Art.-Nr.: 140642
Hersteller: Fechtel Transportger

Lieferzeit 20 Werktage

120,58 €
inkl. MwSt.
Scherenhubwagen 500 kg PUR/PUR Scherenhubwagen 500 kg PUR/PUR
Art.-Nr.: 140929
Hersteller: COLUMBUS McKINNON

Lieferzeit 14 Werktage

622,35 €
inkl. MwSt.
Alukarre 150 kg H 1100 mmVollgummiräder 250x60 mm Alukarre 150 kg H 1100 mmVollgummiräder…
Art.-Nr.: 140251
Hersteller: Cordes

Lieferzeit 10 Werktage

133,65 €
inkl. MwSt.
Etagen-Roller m.Rand 10mm 610x410 Etagen-Roller m.Rand 10mm 610x410
Art.-Nr.: 140334
Hersteller: Cordes

Lieferzeit 10 Werktage

147,79 €
inkl. MwSt.
Schiebebügelwagen 400 kg 850x500 mm Schiebebügelwagen 400 kg 850x500 mm
Art.-Nr.: 140355
Hersteller: Cordes

Lieferzeit 10 Werktage

130,20 €
inkl. MwSt.